Stabilität, Robustheit und Approximation großskaliger dynamischer Netzwerke - Theorie und Anwendungen in logistischen Netzwerken

Beschreibung

Die Dynamik komplexer, großer Netzwerke interagierender dynamischer Systeme ist schwer zugänglich, und in vieler Hinsicht fehlen die zur Analyse benötigten Methoden und Werkzeuge. In diesem Projekt werden wir solche Netzwerke vom Standpunkt der Stabilitäts- und Approximationstheorie aus studieren und werden Anwendungen in der Logistik untersuchen. Zu diesem Zweck sollen Stabilitätskriterien für nominelle und gestörte Netzwerke entwickelt werden. Ferner werden wir die Robustheit derartiger Netzwerke in Bezug auf Störung der Dynamik in den einzelnen Knoten und der Netzwerkstruktur analysieren. Um Approximationsmethoden zu entwickeln, welche die strukturellen Eigenschaften des Netzwerks bewahren, schlagen wir vor, unterschiedliche Zeitskalen im Netzwerk und Bewertungsverfahren für die Knoten des Netzwerks zu verwenden. Dieser Ansatz ist durch ein reales logistisches Szenario motiviert, in dem verschiedene Zeitskalen auf natürliche Weise auftreten. Die theoretischen Ergebnisse werden benutzt werden, um weitere Einsicht in die Dynamik logistischer Netzwerke zu erhalten und um Prinzipien für das Management logistischer Prozesse abzuleiten.

Projektleitung:

Prof. Dr. Fabian Wirth

Mitarbeiter

Dipl. Math. Michael Schönlein

Kontakt

Universität Würzburg
Mathematisches Institut
Lehrstuhl für Mathematik II
Am Hubland
97074 Würzburg
{schoenlein,wirth}@mathematik.uni-wuerzburg.de

Kooperationspartner:

 Prof. Dr. Bernd Scholz-Reiter
Bremer Institut für Betriebstechnik und angewandte Arbeitswissenschaft (BIBA)
Hochschulring 20
28359 Bremen
 PD Dr. Sergey Dashkovskiy
Zentrum für Technomathematik
Universität Bremen
28334 Bremen

Förderung:

Volkswagen-Stiftung

Webauftritt:

Institut für Mathematik    Campus Hubland Nord    97074 Würzburg    Tel. 0931/31-85004